Aus- und Rückblicke

1_20221214_093442_0000

Schon seltsam, vor einem Jahr hätte sich wohl kaum einer vorstellen können, wie dieses Jahr 2022 verlaufen und enden würde. Während wir verunsichert waren, ob die Pandemie 2022 nun endlich ein Ende finden oder doch erneut volldurchschlagen würde, zog langsam eine ganz andere Bedrohung auf – eine Krise, die sowohl die Wirtschaft erschüttert hat, die aber vor allem uns persönlich sehr betroffen gemacht und unsere Ur-Ängste hervorgerufen hat. Bilder von Kriegsopfern – wieder in Europa…

Wird die Welt jemals wieder so sein, wie wir sie kennen? Ist das nun der Anfang einer ganzen Kriegsserie, nach all den Jahren des Friedens und der Demokratie?

Die Verunsicherung war groß und ist auch immer noch da. Aber ist es nicht gruselig, wie sehr man sich in den letzten 10 Monaten an diese neue Situation „gewöhnt“ hat? So ist der Mensch und so muss er wohl auch sein, sonst würde er daran zu Grunde gehen.

Und wenn wir in die Zukunft blicken, so wird uns wohl bewusst, dass Pandemie und Krieg wohl keine Einzelkrisen bleiben werden. Stichwort Klimakrise genügt.

Das letzte Jahr hat aber auch gezeigt, wie schnell alles gehen kann, wenn man nur will bzw. gezwungen ist. Die Grüne Energie hat einen enormen Push erhalten, Europa zieht nach Jahren endlich wieder an einem Strang. Menschen stellen sich Diktaturen offen entgegen und riskieren ihr Leben, weil sie jetzt die Welt am Scheidepunkt sehen. Die Energie dieser unglaublichen mutigen Menschen ist eine positive, die der ganzen Welt helfen kann, längst überfällige Aufgaben nachzuholen.

In diesem Sinne freuen wir uns auf das nächste Jahr 2023, in dem sich Zusammenhalt und gemeinsames Agieren zum Wohle aller auswirken kann. Jeder kann selbst bestimmen, wie und wann…

Alles Gute für Sie und ihre Lieben, erholen Sie sich gut und dann gehen wir alle gemeinsam das neue Jahr an!